Direkt zum Inhalt springen
Menu

Integrative Förderung

Ziel der integrativen Förderung ist es, möglichst alle Lernenden in den Regelklassen zu unterrichten und Kindern mit besonderen Bedürfnissen eine individuelle Unterstützung anzubieten. Die IF unterstützt in Absprache und Zusammenarbeit mit der Klassenlehrperson Kinder mit Teilleistungsschwächen, Lernschwierigkeiten, besonderen Begabungen und Verhaltensschwierigkeiten. Nach Möglichkeiten wird auch präventiv gearbeitet. Es kann sein, dass die IF-Lehrperson mit der ganzen Klasse oder in Gruppen arbeitet, im Schulzimmer oder auch im IF-Zimmer. Sollte bei Ihrem Kind eine längerfristige Unterstützung in einem oder mehreren Bereichen durch die Heilpädagogin angezeigt sein, wird sich die Klassen-Lehrperson oder IF-Lehrperson mit Ihnen in Verbindung setzen. Bei Fragen wenden Sie sich am besten an die Klassen- oder die IF-Lehrperson.

Anmeldung:

Wenn die Lehrperson einen spezifischen Förderbedarf des Kindes feststellt, nimmt sie nach Rücksprache mit den Eltern Kontakt zur Schulischen Heilpädagogin auf. Die Anmeldung läuft über die Lehrperson.