Direkt zum Inhalt springen
Menu

Abschlussarbeiten 2018 der Oberstufe im Ebnet gezeigt

Jedes Jahr gegen Ende Schuljahr präsentieren die Oberstufenschülerinnen und -schüler der Abschlussklassen ihre Abschlussprojekte der Öffentlichkeit.

65 Arbeiten waren im Juni 2018 in und um die Ebnetturnhalle in Küssnacht ausgestellt. «Wir legen viel Wert auf Selbstständigkeit», erklärt Oberstufenlehrer Tobias Glur. Dabei soll möglichst das ganze Projekt ohne Fremdhilfe ausgeführt werden. Alles, was als Projekt umgesetzt werden kann, wird von den Lehrpersonen akzeptiert. Das Resultat lässt sich sehen: Regale, Tische, Betten, Weltkarten, Kleider, ja sogar der Sternenhimmel fanden sich in der Turnhalle. Doch nicht nur materielle Sachen, sondern auch Ernährung, Sport, Tanzen und Singen machten die Schülerinnen und Schüler zu Projekten. Was überraschte – viele werden beruflich in eine ganz andere Richtung gehen.

Quelle: Lokalzeitung Freier Schweizer, Küssnacht

Rund 60 Stunden investierte Gina Meier in ihren Alu-Traum – ein selbstgeschraubtes Bett.
Zwei Hobbys konnte Silja Ulrich, welche bald aufs Gymnasium geht, verknüpfen, indem sie ihr eigenes Fussballtrikot nähte.
 
Pia Gisler, welche eine Lehre im Detailhandel beginnt, restaurierte zwei alte Nachttische.
0 Franken hat Leo Chau, der bald eine Lehre als Zimmermann in Angriff nimmt, für seine Recycling-Bank ausgegeben.