Direkt zum Inhalt springen
Menu

Schulraumerweiterung Immensee wird durch Beschwerde verzögert

Das Projekt für die Erweiterung, den Umbau und die Sanierung der Schulanlage Immensee kann nicht wunschgemäss umgesetzt werden.

Gegen die Baubewilligung des Bezirksrats wurde von privater Seite eine Beschwerde beim Regierungsrat erhoben. Das Ergreifen des Rechtsmittels führt unvermeidlich zu Verzögerungen bei der Ausführung des Projekts. Die Dauer dieser Verzögerung kann momentan nicht abgeschätzt werden. Zur Überbrückung der räumlichen Engpässe im Schulbetrieb prüfen die Schulleitung Immensee und das Ressort Infrastruktur gegenwärtig Alternativen.

Den notwendigen Schulraum bereitstellen

Mit der Umsetzung des Bauprojekts Erweiterung, Umbau und Sanierung der Schulanlage soll in Immensee der nötige und vom Richtraumprogramm des Kantons Schwyz geforderte Schulraum für die gestiegenen und laut Schülerprognose noch zu erwartenden Schülerzahlen bereitgestellt werden.
Der von den Stimmberechtigten des Bezirks Küssnacht an der Volksabstimmung vom 10. Juni 2018 genehmigte Verpflichtungskredit beläuft sich auf 4,85 Mio. Franken.

Medienmitteilung Bezirk Küssnacht (31.01.2019)

Schulanlage Immensee
Schulanlage Immensee mit den beiden Schulhäusern und der Turnhalle.