Direkt zum Inhalt springen
Menu

Schulhausinterner Weiterbildungstag zur Umsetzung des Lehrplans 21

Die Küssnachter Schülerinnen und Schüler profitierten von einem verlängerten Wochenende nach Allerheiligen, währenddessen sich die Lehrpersonen am 2.11.2018 anlässlich eines internen Weiterbildungstages mit der Umsetzung des Lehrplans 21 beschäftigten.

Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 setzen sich die Schulleitungen und die Lehrpersonen der Bezirksschulen Küssnacht intensiv mit dem neuen Lehrplan und dem damit verbundenen «kompetenzorientierten Unterricht» auseinander. Am 2. November lag der Weiterbildungsfokus der Primarschule bei der Umsetzung des Fachlehrplans NMG (Natur, Mensch, Gesellschaft – ehemals Mensch und Umwelt, M&U). Die Rahmenbedingungen der Gesamtschule für das Fach NMG wurden im Voraus definiert und den einzelnen Stufen (Kindergarten, Unterstufe, Mittelstufe I und II) kommuniziert. Damit war der Grundstein gelegt, um sich im eigenen Schulhausteam vertieft mit dem NMG-Lehrplan auseinanderzusetzen.

Aufteilung in zwölf Kompetenzbereiche

Ein Ziel des Weiterbildungstages war, dass sich die Lehrpersonen einen Überblick über die veränderten Inhalte und den Aufbau des Lehrplans machen. Sprachen wir im bisherigen Lehrplan M&U (Mensch und Umwelt) von 13 Arbeitsfeldern mit je vier oder fünf Grobzielen, in denen mit den Schülerinnen und Schülern gearbeitet wurde, so gibt es mit dem neuen Lehrplan 21 eine Aufteilung in zwölf Kompetenzbereiche, welche je zwei bis sechs Kompetenzen enthalten. Jede dieser Kompetenz ist für die gesamte Schulzeit in Kompetenzstufen aufgeteilt, sodass während zehn bis elf Schuljahren kontinuierlich an der Aneignung dieser Kompetenz gearbeitet wird.

Jahresplanung vorgenommen

In den Unterrichtsteams der einzelnen Schulhäuser fanden intensive Auseinandersetzungen mit dem neuen Lehrplan statt. Mit Post-it-Zetteln, Plakaten und anderen Hilfsmitteln wurden verschiedene Kompetenzen in einen thematischen Zusammenhang gebracht oder mit Inhalten und Kompetenzen aus anderen Fachlehrplänen verknüpft. Die grosse Herausforderung, sich möglichst bald einen Überblick über den NMG-Lehrplan zu verschaffen und die Kompetenzen sinnvoll in eine Jahresplanung einzubinden, führte zu vielen intensiven Diskussionen in den Unterrichtsteams und zu einigen Schweisstropfen. Gegenseitig zeigte man sich Wege und Möglichkeiten auf, alles passend in einer Fachplanung unterzubringen. Somit gingen die einzelnen Unterrichtsteams auch einem zweiten Ziel des Weiterbildungstages entgegen, nämlich die Jahresplanung für den NMG-Unterricht im SJ 2019/20 vorzunehmen, bisherige Inhalte anzupassen oder zu ersetzen.

Lehrplan 21
Lehrplan 21

 

Renergia
Besuch Renergia

 

Kehrichtverbrennungsanlage besucht

Ganz im Sinne des NMG-Lehrplans bestand zum Abschluss des Weiterbildungstages für die Lehrpersonen das freiwillige Angebot für den Besuch der Renergia (Kehrichtverbrennungsanlage) in Perlen, welche auch Führungen für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse anbietet. Zwei sehr kompetente Referentinnen der Renergia führten uns durch die imposante Verbrennungsanlage und zeigten uns anhand eines Filmes einige Betriebsabläufe. Fasziniert von der Grösse des Gebäudes, von der Komplexität der Maschinen und Abläufe und beeindruckt von der riesigen Abfallmenge und der darin enthaltenen Energie (aus einem gut 2 kg schweren Haushaltskehrichtsack kann Energie für rund 1400 Natelladungen gewonnen werden!), liessen die Lehrpersonen einen arbeits- und erkenntnisreichen Weiterbildungstag ausklingen.

Judith Signer, Schulleiterin Merlischachen